Häufige Fragen (FAQs)

Hier listen wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um ZINSLAND auf - selbstverständlich mit unseren Antworten, die Sie mit einem Klick auf die Frage einblenden können.

Allgemeines

Bei dieser Finanzierungsform beteiligen sich online zahlreiche Investoren (=Crowd) mit geringen Geldbeträgen an einem renditestarken Projekt. Im Gegensatz zu Crowdfunding erhält der Investor beim Crowdinvesting das investierte Kapital und eine Rendite nach einer bestimmten Laufzeit zurück. Dadurch ist das Crowdinvesting eine besonders attraktive Kapitalanlage.
Projektentwickler finanzieren üblicherweise ihre Projekte über einen Fremdkapitalkredit. Banken fordern zusätzlich einen gewissen Anteil an weiterem Kapital, z.B. in Form eines qualifizierten nachrangigen Darlehens. Dieses Kapital kann aufgrund des qualifizierten Rangrücktritts nicht zurückgefordert werden, wenn dies für den Darlehensnehmer einen Insolvenzgrund herbeiführen würde. Das Kapital, das die Projektentwickler über ZINSLAND erhalten, ist somit ein wichtiges Instrument zur Projektfinanzierung, da es für die Projektentwickler zum Eigenkapital zählt.
Wir finanzieren uns von einer projektspezifischen Vermittlungsgebühr, welche die Projektentwickler an uns zahlen. Des Weiteren zahlen die Projektentwickler eine Marketinggebühr, welche für die Online-Aufbereitung des Projektes anfällt.
Nein, für Investoren ist die Nutzung von ZINSLAND kostenlos und es fallen auch bei einer Investition keine zusätzlichen Gebühren an. 100% Ihres Investitionsbetrags fließen direkt dem Projektentwickler zu.
Bei der Registrierung müssen Sie nur Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse angeben.

Bei einer Investition benötigen wir folgende Daten:
• Ihr Geburtsdatum
• Ihre Adresse
• Ihre Bankverbindung - Die Angabe einer Bankverbindung in Ihrem Benutzerkonto ist für alle Ihre Investitionen gültig und aus zwei Gründen wichtig: Einerseits benötigen wir Ihre Bankverbindung, um Ihnen zeitnah die Zinszahlungen und Tilgungsraten aus Ihrer Investition zurück zu überweisen, sobald diese fällig werden. Andererseits ist es wichtig, dass Sie den Anlagebetrag für Ihre Investition ausschließlich von Ihrer angegeben Bankverbindung auf das angegebene Treuhandkonto überweisen. Hierdurch stellen wir sicher, dass Ihre Bankdaten korrekt erfasst wurden. Anlagebeträge, die von einem anderen Konto aus überwiesen werden, können wir unter Umständen leider aus Sicherheitsgründen nicht annehmen und überweisen diese dann zurück.

Die Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und unter Berücksichtigung des geltenden Datenschutzrechts. Auf der Verbraucherschutz-Seite und in der Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zum Verbraucher- und Datenschutz bei ZINSLAND.
Der Projektentwickler verkauft die Immobilie an einen Großinvestor oder an mehrere Privatpersonen.
Nach Registrierung auf unserer Webseite erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Um Ihre Registrierung zu bestätigen, klicken Sie bitte auf diesen Link. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und dem von Ihnen gewählten Passwort auf ZINSLAND einloggen und alle Funktionen nutzen.
Ihre Investition tätigen Sie immer direkt in das von Ihnen ausgewählte Projekt. Da das Geld nach Vertragsabschluss direkt dem Projektentwickler zur Verfügung gestellt wird, ist es nicht möglich, das Geld im nachhinein in ein anderes Projekt zu investieren. Nach erfolgreichem Projektabschluss erhalten Sie allerdings Ihr Darlehen und die Zinsen zurück und können das Geld dann in ein anderes Projekt investieren. Des Weiteren können Sie natürlich auch zur gleichen Zeit Investitionen in mehrere Projekte tätigen, wodurch Sie sich ein persönliches Immobilienportfolio aufbauen und somit ihr Risiko streuen können.
Ein „Forward Exit“ meint eine Vereinbarung mit einem Käufer vor Fertigstellung eines Projektes. Der zukünftige Käufer gibt sein Versprechen ab, das Objekt nach Fertigstellung zu einem vereinbarten Kaufpreis zu erwerben. Die Verpflichtung der Realisierung liegt jedoch üblicherweise nach wie vor beim Verkäufer - hier der Projektentwickler. Der Kaufpreis fließt im Regelfall erst bei Übergabe des bereits realisierten Objektes.

Das wirtschaftliche Risiko des Verkaufes für den Verkäufer wie auch für den Anleger auf ZINSLAND entfällt bei einem Forward Exit.

In deutschen Großstädten gibt es schon seit geraumer Zeit einen akuten Mangel an Wohnraum. Ein "Micro-Apartment" soll eine Lösung sein, dieses Problem zu beheben. Es meint 20 bis 30 Quadratmeter große Ein-Zimmer-Wohnungen.
Das Kleinanlegerschutzgesetz ist ein Gesetz zum Schutz von Verbrauchern bei der Vermögensanlage. Es ist am 10. Juli 2015 in Kraft getreten und erweitert die Prospektpflicht sowie auch den Einfluss bzw. die Kontrolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Hierbei werden besonders die finanziellen Hintergründe aller Personen abgefragt, die in Crowdinvesting Plattformen anlegen, um zu vermeiden, dass Personen anteilig an ihrem Vermögen einen zu großen finanziellen Schaden nehmen können. ZINSLAND richtet sich nach dem Kleinanlegerschutzgesetz und bietet darüber hinaus noch weitere Informationsmöglichkeiten für alle interessierten Anleger.
Ja, Sie können bei ZINSLAND eine Nichtveranlagungsbescheinigung einreichen. Diese muss uns allerdings im Original vorliegen, damit wir Ihre Tilgung und Zinszahlungen brutto ausschütten können.
Leider ist es uns gesetzlich verboten, Freistellungsaufträge anzuerkennen, da Freistellungsaufträge nur von Kreditinstituten angenommen werden dürfen.

Investieren auf ZINSLAND

Unsere Anleger haben bei einer Investition in ein ZINSLAND-Projekt diverse Vorteile:
• ZINSLAND bietet Ihnen die Möglichkeit, an der Immobilien-Wertsteigerung in Deutschland teilzunehmen und in renditestarke Immobilienprojekte zu investieren.
• Unser erfahrenes ZINSLAND-Team arbeitet ausschließlich mit etablierten Projektentwicklern zusammen, die eine langjährige Erfahrung bzw. Track-Record aufweisen können.
• Bei uns können Sie von attraktiven Zinsen zwischen 5% und 8% profitieren.
• Sie können bei ZINSLAND bereits ab 500 Euro in ein Projekt Ihrer Wahl investieren.
Bei ZINSLAND beträgt der Mindestbeitrag 500 Euro. Damit wollen wir möglichst vielen Leute ermöglichen, in renditestarke Immobilienprojekte zu investieren.
Die Fundingphase für ein Projekt dauert meist 3 Monate. Das Funding eines Projektes ist aber auch dann bereits beendet, wenn das Kapital vor Ablauf von 3 Monaten vollständig eingesammelt wurde.
Bei ZINSLAND werden die Zinsen ab Investitionszeitpunkt kumuliert. Das heißt, wenn Sie am ersten Tag der Fundingphase investieren und die Fundingphase 3 Monate andauert, dann werden Ihnen die Zinsen für die gesamten 3 Monate zusätzlich zu den Zinsen während der Projektdauer angerechnet. Daher lohnt es sich umso mehr, gleich zu Beginn der Fundingphase zu investieren.
Wenn die gesamte Finanzierung durch Crowdinvesting nicht erreicht wird, so hat dies keinen Einfluss auf Ihre Investition. ZINSLAND stellt durch Kapitalpartner sicher, dass jedes Projekt zustande kommt. Die Kapitalpartner stellen dem Projektentwickler den fehlenden Betrag zur Verfügung, falls der gesamte Fundingbetrag nicht eingesammelt wird und investieren zu gleichen Bedingungen wie die Crowd.
Das Darlehen kann per Überweisung eingezahlt werden.
Wir arbeiten mit dem regulierten Zahlungsabwickler SECUPAY zusammen, um eine sichere Abwicklung für jeden Anleger zu gewährleisten. SECUPAY führt die notwendigen Transkationen zwischen Kapitalanlegern und Projektentwicklern durch. SECUPAY ist Treuhänder und Zahlungsabwickler und gewährleistet somit eine sichere und rechtlich geprüfte Abwicklung der Anlagegelder. Ihre Investition geht direkt auf ein insolvenzgesichertes Treuhandkonto.
Nachdem Sie das gewünschte Kapital in ein Projekt investiert haben, haben Sie keine weiteren Pflichten. Das Kapital wird von unserem Treuhänder (SECUPAY) verwaltet und die Projektentwickler sind für die Ausführung des Projektes zuständig.
Des Weiteren haben Sie als Investor keine Nachschusspflicht und müssen nicht an Versammlungen oder Abstimmungen teilnehmen.

Sollten sich Ihre Kontaktdaten oder Ihre Bankverbindung ändern, so bitten wir Sie, uns diese mitzuteilen. Nur so können wir eine unkomplizierte Abwicklung und Auszahlung von Darlehen und Zinsen sicherstellen.
Der hohe Zinssatz kann generell dadurch erklärt werden, dass er risikoabhängig ist. Außerdem gibt es bei einem Nachrangdarlehen das Risiko des Totalverlustes, da es nachrangig als Fremdkapital behandelt wird und daher nicht zurückgefordert werden kann, wenn dies für den Darlehensnehmer einen Insolvenzgrund herbeiführen würde.
Einen Totalverlust kann es beispielsweise geben, wenn die tatsächlichen Kosten für die Projektentwicklung die geplanten Kosten weit übersteigen und die Projektgesellschaft Insolvenz anmelden muss.
Allerdings arbeitet ZINSLAND nur mit bereits etablierten Projektentwicklern zusammen, welche bereits eine Vielzahl an Projekten abgeschlossen haben.

Ein weiterer Grund ist, dass ZINSLAND geringere Verwaltungskosten als beispielsweise ein Immobilienfonds hat. Durch die direkte Vermittlung von Anlegern zu Projektentwicklern über unsere Online-Plattform, können wir unsere Kosten gering halten. Dabei fließen 100% des von Ihnen investierten Kapitals dem Projektentwickler zu.
In unserem Glossar finden Sie Fachbegriffe zum Thema Crowdinvesting in Immobilien und deren Definition.
Bei ZINSLAND können sich alle Privatpersonen ab 18 Jahre registrieren. Diese müssen ihren Wohnsitz in Deutschland haben, uneingeschränkt geschäftsfähig sein und auf eigene Rechnung handeln.
Nein, weder Ihr Name, noch Ihre Investment-Summe ist für andere Investoren sichtbar. Nur ZINSLAND und der Projektentwickler erhalten Informationen über Ihre Investition, welche natürlich vertraulich behandelt werden.
Als Anleger investieren Sie direkt in die Projektgesellschaft. Das heißt, dass Ihr Kapital zweckgebunden ausschließlich für das von Ihnen ausgewählte Immobilienprojekt verwendet wird.
Bei einem Nachrangdarlehen gibt es das Risiko des Totalverlustes. Dies kann beispielsweise passieren, wenn die Kosten für die Projektentwicklung die geplanten Kosten weit übersteigen und die Projektgesellschaft Insolvenz anmelden muss. Allerdings arbeitet ZINSLAND nur mit bereits etablierten Projektentwicklern zusammen, welche eine Vielzahl an Projekten abgeschlossen haben und arbeitet stets daran, nur Projekte mit der allerhöchsten Qualität anzubieten.
Jedes Projekt hat eine festgesetzte Laufzeit, z.B. 18 Monate. Diese Laufzeit entspricht dem Darlehenszeitraum, d.h. dem Zeitraum, in dem Sie dem Projektentwickler einen bestimmten Betrag für ein Immobilienprojekt zur Verfügung stellen. Nach den 18 Monaten erhalten Sie dann den gesamten Darlehensbetrag inklusive der kumulierten Zinsen (zum vorher festgelegten Zinssatz) ausbezahlt.

Die Zinsen werden somit kumuliert und endfällig ausgezahlt. Handelt es sich beispielsweise um ein Projekt mit einer Laufzeit von zwei Jahren bei einem Zinssatz von 6% pro Jahr, so werden Ihnen nach Fertigstellung des Projektes Ihr Investment und die Zinsen von 12% des Darlehensbetrages ausgezahlt.
Der Zins ist abhängig von dem Risiko des Projektes und wird von dem Projektentwickler vorgegeben.
Gerne senden wir Ihnen alle Unterlagen per Post zu. Dazu klicken Sie bitte unter dem Button "Jetzt investieren" auf der Projektdetailseite des jeweiligen Projekts auf "Unterlagen per Post anfordern". Ein Vertragsschluss per Post ist allerdings nicht zwingend notwendig und auch bequem online möglich.
Je nach Projekt werden die Anlegergelder durch eine treuhänderisch gehaltene Grundschuld abgesichert.
Bei ZINSLAND sind bei einigen Projekten die Nachrangdarlehen durch eine treuhänderisch gehaltene Grundschuld abgesichert. Allerdings können wir diese Besicherung nicht bei jedem Projekt anbieten.
Sie haben das Recht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss von dem Vertrag zurückzutreten. Für den Widerruf können Sie uns eine E-Mail, einen Brief oder ein Fax zusenden. In den AGBs finden Sie ein Muster-Widerrufsformular, welches Sie verwenden können.
Auf der Projektdetailseite des gewünschten Projekts erhalten Sie unter dem Reiter "Aktuelle Infos" einen Überblick über den Projektfortschritt. Wenn Sie eingeloggt sind, können Sie den Projektfortschritt auch in Ihrem Benutzerkonto einsehen. Somit sind Sie immer über den aktuellen Stand des Projekts informiert.
Der Projektentwickler hat die Möglichkeit, den Nachrangdarlehensvertrag einmalig um drei Monate zu verlängern. Dieser Zeitraum wird selbstverständlich auch verzinst. Sollte der Projektentwickler nach der Verlängerung noch immer nicht in der Lage sein, das Darlehen zurückzuzahlen, so erhöhen sich die Zinsen auf das Darlehen für den zusätzlichen Zeitraum um 150% des ursprünglichen Zinssatzes.
Die Verträge mit den Projektentwicklern werden weiterhin Bestand haben und können auch ohne die Plattform durchgeführt werden. Somit ist auch in diesem Fall eine Rückzahlung Ihres Darlehens und der Zinsen nicht gefährdet.
Auf die über ZINSLAND ausgezahlten Zinsen wird eine Abgeltungssteuer fällig. Diese setzt sich aus der Kapitalertragsteuer (25%) und dem Solidaritätszuschlag (5,5% auf die Kapitalertragsteuer) zusammen. Insgesamt beträgt die Abgeltungssteuer somit knapp 26,38%. Hinzu kommt ggf. noch die Kirchensteuer in Höhe von 8 bzw. 9% auf die Kapitalertragsteuer. Wir berechnen die für Sie gültige Abgeltungssteuer und führen diese an Ihr Finanzamt ab.
Die Angabe einer Bankverbindung in Ihrem Benutzerkonto ist für all Ihre Investitionen gültig und aus zwei Gründen wichtig:

Einerseits benötigen wir Ihre Bankverbindung, um Ihnen zeitnah den Darlehensbetrag und die Zinszahlungen aus Ihrer Investition zurück zu überweisen, sobald diese fällig werden.

Andererseits ist es wichtig, dass Sie den Anlagebetrag für Ihre Investition auch ausschließlich von Ihrer angegeben Bankverbindung auf das angegebene Treuhandkonto überweisen. So stellen wir sicher, dass Ihre Bankdaten korrekt erfasst wurden. Anlagebeträge, die von einem anderen Konto aus überwiesen werden, können wir unter Umständen aus Sicherheitsgründen nicht annehmen und überweisen diese dann zurück.
Aktuell benötigen Sie für Ihre Investition eine Bankverbindung bei einem deutschen Kreditinstitut. In Kürze werden wir auch Überweisungen aus anderen europäischen Ländern (sog. SEPA-Überweisungen) und entsprechende ausländische Bankverbindungen akzeptieren.
Ja. Der Inhaber der Bankverbindung kann vom Investor abweichen. Wichtig ist, dass Sie als Investor wirtschaftlicher Berechtigter der angegeben Bankverbindung sind.
Wenn Sie keine Bestätigungs-E-Mail erhalten haben, so überprüfen Sie bitte zunächst Ihren Spam-Ordner. Sollten Sie auch dort keine E-Mail von uns finden, so kontaktieren Sie uns bitte.
Nachdem Sie Ihre Investition getätigt haben, gibt es keine Möglichkeit der vorzeitigen Auflösung oder des Weiterverkaufs. Allerdings erhalten Sie sowohl Ihren Darlehensbetrag, als auch die Zinsen nach Ablauf des Darlehenszeitraums zurück. Der Darlehenszeitraum für die Projekte bei ZINSLAND liegt i.d.R. zwischen 18 und 24 Monaten.
Wir versuchen, potentielle Investoren auf kurze und transparente Art und Weise über die Eckdaten einer Investition in ein Projekt auf ZINSLAND zu informieren. Bei der Gestaltung unserer Produktinformationsblätter folgen wir den Empfehlungen des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. In dem Produktinformationsblatt haben wir alle relevanten Informationen zur Investition in ein bestimmtes Projekt in einem Dokument übersichtlich zusammengestellt. Dadurch versuchen wir, Ihnen die Chancen und Risiken des Anlageprodukts verständlich und übersichtlich zu erläutern und Ihnen die Möglichkeit zu geben, verschiedene Finanzprodukte unkompliziert zu vergleichen.
Die Befreiung von der Kapitalertragsteuer ist möglich, sofern Sie eine Nichtveranlagungsbescheinigung eines deutschen Finanzamts vorweisen können. Informationen zu den Voraussetzungen und zur Beantragung einer solchen Bescheinigung erhalten Sie bei dem für Sie zuständigen Finanzamt.
Auf Dividenden und bestimmte andere Kapitalerträge wird in Deutschland als Quellenstaat die Abgeltungssteuer erhoben. Ausländische Empfänger solcher Kapitalerträge können sich die in Deutschland abgeführten Steuern erstatten lassen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern sowie bei der für Sie zuständigen Steuerbehörde.