Wertpapier

/Wertpapier

Das Wort Wertpapier ist ein Sammelbegriff für Finanzinstrumente, die an der Börse gehandelt werden und eine Urkunde, welche bestimmte Rechte verbrieft.

Definition Wertpapier – Was ist das?

Wertpapier ist ein Oberbegriff, der zusammenfassend für verschiedene Finanzinstrumente steht, die an der Börse gehandelt werden können. Ein Wertpapier, egal welcher Art, ist eine Urkunde, die bestimmte Rechte, wie zum Beispiel die Miteigentümerschaft an einem Unternehmen verbrieft.

An der Börse spielen Wertpapiere eine große und wichtige Rolle, weil sie die Grundlage für viele Investitionsmöglichkeiten liefern. Denn Anleger erwerben Wertpapiere grundsätzlich, um so auf lange Sicht Erträge zu erwirtschaften.

Eigenschaften

Wertpapiere haben einige Eigenschaften, die für jede Art gelten und denen Sie sich vor der Investition bewusst sein sollten.

Übertragbarkeit:
In der Regel können Wertpapiere jederzeit an andere Personen übertragen werden. Zwar gelten je nach Art unterschiedliche Vorschriften, doch grundsätzlich ist die Übertragung durch bloße Übergabe an den neuen Inhaber möglich.

Handelbarkeit:
Wertpapiere, die einfach übertragbar sind, sind genauso leicht handelbar. Lediglich bei sogenannten Namensaktien ist die Handelbarkeit durch Vorschriften beschränkt.

Verbriefte Rechte
Diese Eigenschaft unterscheidet sich nach der jeweiligen Wertpapierart.

Anspruchsrealisierung
Ansprüche gegenüber dem Schuldner werden bei Wertpapieren gegen Vorlage der Urkunde geltend gemacht.

Arten

Da das Wort Wertpapier lediglich ein Oberbegriff ist, gibt es verschiedene Wertpapierarten, über welche Sie sich schon vor dem Kauf informieren sollten. Denn nur so können Sie ihre Entscheidung bedacht treffen. Die Wertpapierarten unterschieden sich wie folgt:

Aktien
Aktien sind Anteilsrechte an einer Aktiengesellschaft. Wenn Sie eine Aktie besitzen, erhalten Sie eine jährliche Ausschüttung, welche sich Dividende nennt.

Anleihen
Anleihen sind zinstragende Wertpapiere. Wenn Sie Anleihen besitzen, werden Sie zum Gläubiger und erhalten einen vor dem Kauf festgelegten Zinsertrag.

Derivate
Der Preis des Derivats leitet sich von einem Basisprodukt wie zum Beispiel einem anderen Wertpapier oder Rohstoffpreisen ab. Somit ist es vom zukünftigen Anstieg oder Verfall des Basisprodukts abhängig. Die wichtigsten Derivatarten sind Optionsscheine, Swaps, Futures und Zertifikate.

Genussscheine
Genussscheine weisen sowohl Merkmale einer Aktie als auch einer Anleihe auf. Wenn Sie im Besitz eines Genussscheins sind, haben Sie nämlich Anspruch auf die Rückzahlung Ihres Kapitals und werden zusätzlich am Unternehmenserfolg beteiligt.

Investmentfonds
Investmentfonds bezeichnen ein Sondervermögen, welches von einer Investmentgesellschaft in Aktien, Anleihen, Rohstoffen und Derivaten angelegt wird.

Immobilienfonds
Immobilienfonds sind eine Art Investmentfonds, bei denen das Geld der Anleger in verschiedene Immobilien investiert wird.

Exchange Traded Funds (ETFs) / Indexfonds
Indexfonds vereinen Eigenschaften von Aktien und Investmentfonds und sie bilden meistens die Kursentwicklung eines bestimmten Indexes nach.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
« Wiki
Von |2019-09-10T09:38:51+01:003. September 2019|
>